Wii » Tests » T » The Legend of Zelda: Skyward Sword

The Legend of Zelda: Skyward Sword

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: The Legend of Zelda: Skyward Sword
Legend of Zelda: Skyward Sword Boxart Name: The Legend of Zelda: Skyward Sword (PAL)
Entwickler: Nintendo EAD - SDG3 (Eiji Aonuma)
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 18. November 2011
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:
Wii MotionPlus erforderlich
Die The Legend of Zelda-Reihe feiert 2011 ihr 25-jähriges Jubiläum und obwohl die Spiele oder ihre Charaktere permanent in der Videospielwelt vertreten sind, lässt doch jedes große Konsolen-Abenteuer lange auf sich warten. Da helfen dann auch Ableger für Handhelds, Portierungen oder Remakes nicht viel, das Warten auf ein neues, großes Zelda-Spiel ist für viele Spieler die schönste Zeit. Gerade bei The Legend of Zelda: Skyward Sword hat sich Nintendo ganze fünf Jahre und diverse Verschiebungen Zeit gelassen, bevor das erste zu 100% auf die Wii-Konsole angepasste Zelda-Spiel die Videospiele-Bühne betritt. Hat sich das Warten gelohnt? Hat sich Zelda weiterentwickelt? Kann Zelda einmal mehr alte wie auch neue Videospieler begeistern? Oder hat die Serie mit 25 Jahren ihren Zenit überschritten? Fragen über Fragen, doch jetzt ist The Legend of Zelda: Skyward Sword endlich da und wir haben uns ins Abenteuer gestürzt.

Von Monstern und Göttern
Die Zeitleiste innerhalb der Zelda-Reihe gilt als gut gehütetes Geheimnis, sofern Nintendo überhaupt einen konkreten Plan vorzuweisen hat. Dennoch wurde bereits vorab bekannt, dass Skyward Sword zeitlich vor dem Über-Zelda Ocarina of Time spielt. Und doch erzählt das neue Zelda eine durchaus vertraute Hintergrundgeschichte.

In einem Krieg zwischen dem Todbringer und der Göttin kam es einst zur alles entscheidenden Schlacht. Als Folge dessen gelang es der Göttin das Böse einzusperren, allerdings zu einem hohen Preis. Das Erdland musste aufgegeben werden und nur kleine Teile haben es mit Müh und Not über die Wolkendecke ins Wolkenmeer geschafft. Der Weg zum Erdland wurde versiegelt und die Geschichten um die Schlacht über Generationen weiter überliefert. Eines Morgens wachen wir in der Haut von Link im Wolkenhort auf, der einzigen von Menschen besiedelten Insel im Wolkenmeer. Es ist der Tag der Vogelreiterzeremonie, dem Ritual, das uns als vollwertigen Ritter der Ritterschule auszeichnet, sofern wir denn die Prüfung bestehen. Viel besser aber: Gehen wir siegreich aus der Zeremonie hervor, winkt uns ein Date mit unserer von Kindheitstagen an bekannten Freundin Zelda.

Aller Anfang…
Die ersten Schritte in The Legend of Zelda: Skyward Sword gestalten sich typisch unspektakulär. Wir lernen einen Teil des Wolkenhorts, den wir später regelmäßig aufsuchen werden, und dessen Bewohner kennen, werden mit der Steuerung vertraut gemacht und bekommen ein wenig Hintergrundinformationen zur Geschichte des Spiels beigebracht.
 Autor:
Stefan Böhne
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.8