Nintendo modifiziert die Wii-Fernbedienung

News vom 15-12-06
Uhrzeit: 16:36
Seit nun fast schon einem Monat ist Wii in den USA erhältlich, bei uns ist es jetzt genau eine Woche. Vor einem Monat ließen erste Erfahrungsberichte verlauten, dass es Probleme mit der Wii-Fernbedienung gibt, bzw. mit der Sicherheitsschlaufe. Bei einigen wilden Gefechten passierte es nämlich, dass die dünne Schnur, welche an der Wii-FB festgebunden ist, aufeinmal riss. Die Folge bei vielen Spielern: Die Wii-FB schleuderte aus der Hand und in nicht seltenen Fällen gegen den heimischen TV.
 
Nintendo versprach, diesen Aussagen auf den Grund zu gehen, nachdem sich die Beschwerden häuften. Nun wurde heute eine Lösung präsentiert, welche ihr auf dem unteren Bild sehen könnt. Laut Nintendo sind die Unfälle auf eine unsachgemäße Handhabung der Fernbedienung zurückzuführen. Wer seinen Controller also nicht zu übereifrig schwingt, der dürfte keine Probleme bekommen.
 
 
 
Wer seine Wii-Fernbedienung dennoch nicht sicher genug findet, der kann sich direkt an den Kundenservice von Nintendo 0 18 05/00 58 06 (12 Cent/Min.) wenden. Das Halteband wird euch dann durch die neuere Version ersetzt. Neue Fernbedienungen werden direkt von Werk aus mit der neuen Sicherung versehen, allerdings nur, um sich gegen mögliche Klagen abzusichern.

 Autor:
Stefan Böhne 
News-Navigation:


Content @ GU