Nintendo Power verrät Fülle an Details zu Skyward Sword

News vom 28-09-11
Uhrzeit: 14:24
Wer sich unvorbelastet an das kommende Wii-Highlight The Legend of Zelda: Skyward Sword heranwagen möchte, der entschwindet am besten an dieser Stelle sodann wieder aus dieser News. Um euch allerdings ein wenig die Wahl zu überlassen, was von Interesse ist und was nicht, haben wir die Infos aus der aktuellen Ausgabe des Nintendo Power-Magazins in die zwei Gruppen "Gameplay" und "Story" unterteilt und fangen mit Ersterer an. Wer also nichts in Sachen Story und Handlung erfahren möchte, der liest einfach nur den ersten Absatz. Hype-fördernd sind in jedem Fall beide Infogruppen. Noch knapp zwei Monate trennen deutsche Spieler vom einmaligen Action-Adventure-Titel.

Vorsicht, Spoiler!


Gameplay:
 
  • Der Tag-Nacht-Wechsel in Skyloft erfolgt nicht in Echtzeit. Stattdessen muss Link zu Bett gehen und der Spieler kann dann auswählen, ob Link am Tag oder bei Nacht aufwachen soll. Ob diese feste Tag-Nacht-Unterteilung nur in Skyloft oder der ganzen Spielwelt Anwendung findet, ist noch unklar.
  • Bei Nacht erscheinen Monster in Skyloft. Katzen werden aggressiv und stellen scheinbar mit die ausgeflipptesten Gegner überhaupt dar.
  • Das HUD (die Anzeigen) können angepasst werden. Es gibt die drei Einstellungen Standard, Light und Pro. Unter Verwendung des Standards sieht man den gesamten Controller-Overlay auf der rechten Seite des Bildschirms. Light zeigt nur ein paar Buttons und in der Pro-Einstellung ist der Bildschirm beinahe komplett frei.
  • Die einzige Möglichkeit im Spiel zu speichern besteht an speziellen Vogelstatuen. Diese gibt es beinahe überall im Spiel, darunter auch in der Mitte eines Dungeons und direkt vorm Bossgegner-Raum.
  • Es lässt sich mit fast der gesamten Umgebung interagieren. Als Beispiel wird das Rollen gegen ein Bücherregal genannt, in dem dann alles wild wackelt. Gegenstände, die auf dem Regal stehen, können herunterfallen.
  • Die Energiesichel, die Link nach Aufladen seines Schwertes verschleudern kann, heißt Skyward Strike.
  • Skyloft soll gigantisch sein
  • Im Basar gibt es einen Schrott-Shop, einen Wahrsager, einen Tränke-Shop und ein Lager, in dem man Items ablegen kann, die keinen Platz mehr im eigenen Item-Menü haben.


Story:
 
  • Lord Ghirahim versucht, seinen Meister wiederzubeleben
  • Der Direktor der Ritterakademie auf Skyloft heißt Gaebora
  • Gaebora ist Zeldas Vater
  • Gaebora lacht mit einem Eulen-haften "Hoo hoo hoo"
  • Eines Morgens weckt Zelda Link, um ihm ihr Outfit für die Vogelreiter-Zeremonie zu zeigen
  • Als Zelda bemerkt, wie wenig Mühe sich Link mit dem Flugtraining gibt, schubst sie ihn einfach über den Rand von Skyloft hinab.
  • Während ihres trauten Zweieinanders nach Beendigung des Flugwettbewerbs versucht Zelda Link etwas zu erzählen, das ihr schon lange auf dem Herzen lag, wird jedoch von einem Sturm unterbrochen.
  • Link hat Alpträume/Visionen von einer schwarzen Kreatur, die Zelda verschluckt.
  • Während zuvor genannten Sturms wird Link von seinem Vogel gerettet. Jene Vögel heißen Loftwings.
  • Phi erscheint nach der Sturmattacke in Skyloft. Link hetzt ihr quer durch Skyloft hinterher bis zur Göttinnenstatue.
  • Die Shiekah-Steine machen ein Comeback und dienen wieder als Hilfssystem.
  • Der Eldin Vulkan-Tempel ist nicht der Feuertempel, sondern der Erdtempel.
  • Der volle Name des Bossgegners im Erdtempel lautet Pyroklastischer Teufel Spaldera (englisch: Pyroclastic Fiend Spaldera)
  • Die englischen Namen der Wettstreiter von Link im Flugtraining lauten Groose, Cawlin und Stritch. Groose ist der rot-haarige Typ, der in Zelda verknallt ist.
  • Andere Charaktere sind der ältere Schüler und Vogelexperte Pipit, sowie Fledge, ein netter, aber ängstlicher Typ.
  • Das Schwert, das Link zu Beginn bei sich trägt, heißt Göttinnenschwert, also nicht mehr Skyward Sword. Er erhält das Schwert noch bevor er die grüne Tunika überstreift.
  • Link dring in ein Bokoblin-Lager ein, um das Gebiet von ihnen zu säubern. Als Dank dafür erhält er die Schaufelhandschuhe und Bombentasche.
  • Die Frau, die für eine Shiekah gehalten wird, soll sich sehr Ninja-like verhalten.

 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
News-Navigation:


Aktuell @ GU