Nintendo gewinnt Rechtsstreit mit BigBen um Wii-Remote

News vom 14-07-11
Uhrzeit: 7:12
BigBen, auf jeder Konsole bekannt für ihre günstigeren Alternativen zum Original-Zubehör des Konsolen-Herstellers, hat einen Rechtsstreit mit Nintendo zu ihrem Wii-Remote-Ersatz verloren. Nintendo hat sich als sie die Wii-Remote veröffentlicht haben, umfassend die Rechte an dieser Technologie gesichert und sah das Patent durch BigBens Ersatz-Wii-Remote verletzt. Das sah das Landgericht Manheim genauso und hat daher Nintendos Klage stattgegeben. Ein weiterer Prozess steht noch an, da BigBen nach Nintendos Ansicht zudem das Patent auf den Nunchuk-Controller missachtet hat.
 
Doch nicht nur Nintendo klagt in Patent-Fragen. Wegen des Nintendo 3DS sieht sich Nintendo in den USA mit einer Klage konfrontiert. Das Unternehmen Tomita Technologies hat nämlich im Jahr 2003 ein Patent auf "Stereosope Bild-Wahrnehmung und Bildschirm-System, die auf Informationen zu Kreuzungspunkten der optischen Achse basieren" angemeldet und im Jahr 2008 zugesprochen bekommen. Dieses Patent betrifft also eine 3D-Darstellung ohne Brille. Tomita Technologies fordert daher die Einstellung der Produktion des Nintendo 3DS.

 Autor:
Sebastian Küpper 
News-Navigation:


Content @ GU