Reggie Fils-Aime: Wii-Nachfolger kein Muss für 2011

News vom 13-11-10
Uhrzeit: 10:47
Mittlerweile dürfte jeder gemerkt haben, dass die aktuelle Konsolengeneration aufgrund der immer nichtiger erscheinenden technischen Fortschritte von Generation zu Generation die bislang längste Periode aufweisen wird. 

Während Microsoft und Sony mit Zahlen von 2013 bis sogar 2016 bezüglich der kommenden Konsolengeneration um sich werfen, schließt sich Nintendo dem üblichen Tenor an. Reggie Fils-Aime wurde von unseren Kollegen bei Kotaku gefragt, ob der Wii-Nachfolger kein Muss für das Weihnachtsgeschäft 2011 sei. Darauf antwortete er erwartungsgemäß trocken mit dem Wort "Nein".
 
Dass diese Aussage allein nicht viel bedeuten muss, dürfte aufgrund des kommenden Weihnachtsgeschäfts und der zu erwartenden hohen Absätze auf der Hand liegen, doch das folgende Zitat schließt eine Veröffentlichung nach 2011 kategorisch nicht aus: "Nachdem wir in den Vereinigten Staaten eine installierte Hardwarebasis von 45 Millionen erreicht haben, können wir uns über die nächste Generation unterhalten."
 
Bislang wurden schätzungsweise rund 35 Millionen Einheiten der erfolgreichen Konsole in den USA verkauft. Im Vergleich zur PlayStation 2 verkaufe sich die Wii laut Fils-Aime bislang sogar noch um 23 Prozent schneller. Fils-Aime weiter: "Die Wii hat sich noch viele, viele weitere Einheiten zu verkaufen."


Alle Neuigkeiten rund um Gaming-Universe könnt ihr über Facebook und Twitter verfolgen. Außerdem lohnt sich ein Besuch des YouTube-Channels mit neuen Videos.

 Autor:
Dominic Ruthardt 
News-Navigation:


Content @ GU