Nintendo mit Verlust im 1. Quartal des Geschäftsjahres

News vom 30-07-10
Uhrzeit: 11:43
Auch Nintendo muss sich nun nach dem für alle schweren letzten Jahr in die Bilanzen schauen lassen und der Blick verheißt dieses mal nur wenig Gutes. Getrieben durch einen Rückgang der Nintendo DS Verkäufe im letzten Quartal (1. April - 30. Juni 2010) von nur noch 3,15 Millionen Einheiten, verglichen mit den 5,9 Millionen Einheiten des Vorjahresquartal, konnte auch eine Steigerung der Wii Verkäufe von 2,2 auf 3,04 Millionen Konsolen das Quartal nicht mehr retten, zumal die Softwareverkäufe bei beiden Plattformen einbrachen. So wurden nach den 29 Millionen Nintendo DS Spielen im Vorjahr nur noch 22,4 Millionen Stück abgesetzt und auch der Wii Softwaremarkt musste Federn lassen, hier war der Rückgang mit 28,17 Millionen Spielen, nach 31 Millionen im Vergleichsquartal allerdings nicht so dramatisch. 
 
Durch das schwache Geschäft und zusätzlich ungünstige Wechselkurse brach der Umsatz um ganze 25 Prozent auf etwa 1,7 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahresquartal ein, der Bruttogewinn vor Steuern betrug somit nur noch 205 Millionen Euro, woraus netto ein Verlust von 221 Millionen Euro resultiert.
 
Außerdem wurden die Gesamtzahlen ihrer aktuellen Systeme genannt. So wurden bisher (Stichtag 30. Juni) 132 Millionen Nintendo DS und 74 Millionen Nintendo Wii abgesetzt. An Software wurden auf dem NDS 740 Millionen Spiele verkauft, während Wii schon auf 570 Millionen Stück kommt.
  

Alle Neuigkeiten rund um Gaming-Universe könnt ihr über Facebook und Twitter verfolgen. Außerdem lohnt sich ein Besuch des YouTube-Channels mit neuen Videos.

 Autor:
Frank Ziegler 
News-Navigation:


Aktuell @ GU