3rd Party Entwickler ergründen die Wiimote

News vom 08-09-06
Uhrzeit: 3:39
Das Vorhandensein eines Speichers und eines Lautsprechers im Wii-Controller ist länger bekannt, bisher war es aber zumindest 3rd Party Entwicklern verwehrt, diese Features auch zu nutzen. Nun gab Nintendo laut den Kollegen von IGN allerdings die für die Nutzung nötigen Dokumente auch Drittentwickler heraus. Dies soll allen Wii-Entwicklern neben dem Hinzufügen von Sound-Effekten, die aus dem Lautsprecher der Wii Remote erschallen, auch die Verwendung von nicht näher spezifizierten Daten ermöglichen. Für welche Zwecke die Entwickler den 4.000 Bytes umfassenden Speicher nutzen werden, bleibt abzuwarten.

Vorsicht ist allerdings beim Sichern der Daten geboten: Nintendo warnt davor, während des Speichervorgangs die Nunchaku-Erweiterung zu entfernen bzw. anzuschließen, da dies unter Umständen zu Datenverlust führen könnte.

Weitere, interessantere Informationen gibt es hoffentlich am 14. September, wenn Nintendo für die drei Märkte Japan, Nordamerika und Europa je eine Veranstaltung abhält. 
 
Quelle: IGN 

 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
News-Navigation:


Aktuell @ GU