Zelda für Wii definitiv ohne Cube-Steuerung

News vom 16-08-06
Uhrzeit: 23:44
Manch einer wird es nach der Ankündigung einer speziellen Wii-Fassung von The Legend of Zelda: Twilight Princess auf der letzten E3 wohl schon vermutet haben, jetzt hat es George Harrison, Vice President of Marketing and Corporate Communications bei Nintendo of America, im Rahmen des Camp Hyrule Events offiziell bestätigt: Die Wii-Version wird definitiv nicht mit dem GameCube-Controller gesteuert werden können. Wer auf die klassische Zelda-Steuerung nicht verzichten kann, dem bleibt also nur der Griff zur Cube-Fassung.

In welchen Punkten sich die beiden Versionen schlussendlich unterscheiden werden, ist noch nicht ganz klar. Ein Vorteil der Wii-Ausgabe ist, zumindest für Besitzer eines entsprechenden TV-Geräts, definitiv die Unterstützung des 16:9 Formats, das GameCube-Original kann lediglich in 4:3 gezockt werden. Nachgedacht wird auch über WiiConnect24-Support, was spätere Online-Updates wie beispielsweise neue Items oder gar komplette Dungeons ermöglichen würde.

Wii - "Legend of Zelda: Twilight Princess"-Screenshot
0 KB

Wii - "Legend of Zelda: Twilight Princess"-Screenshot
0 KB

Wii - "Legend of Zelda: Twilight Princess"-Screenshot
0 KB

Wii - "Legend of Zelda: Twilight Princess"-Screenshot
0 KB
Zweifellos macht der Wegfall der Cube-Steuerung den Entwicklern der Wii-Version das Leben etwas leichter, schließlich können sie dadurch problemlos Wii-exklusive Inhalte ins Spiel einbauen, welche den bewegungssensitiven Controller voraussetzen, ohne auf etwaige Inkompatibilitäten mit dem GameCube-Controller achten zu müssen. Inwiefern sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen werden, bleibt allerdings abzuwarten. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Quelle: Nintendo / NeoGAF


 Autor:
Cyril Lutz 
News-Navigation:


Content @ GU