Wii » Wii Editorialss » Ein anderer Kommentar zur Oktoberkonferenz

Kommentare zu "Ein anderer Kommentar zur Oktoberkonferenz"

Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.

Username:
Passwort:

Kommentar von dolphin-maniac
[11-01-2010 17:39] 
Interessanter Artikel. Bin nur etwas spät darauf getroffen, was aber mitunter daran liegt, dass mich Nintendo und Videospiele nur noch halb so viel interessieren, wie noch vor ein paar Jahren. Gründe dafür gibt's genug, so habe ich mich verändert und natürlich Nintendo auch. Das einzig Positive am Ganzen: Nintendo steht wenigstens wiedereinmal erfolgreicher da. Schliesslich waren die N64- und GameCube-Zeiten doch nicht allzu rosig.

Trotzdem hoffe ich schwer auf ein paar neue EAD Entwicklungen, die nicht nur noch voll auf das "Rumgehüpfe, Fuchteln und Bewegungen"-Imitieren zielt... Vielleicht kann mich dann endlich wieder ein Nintendo Titel etwas länger begeistern. :-)
Kommentar von Bumba
[09-11-2008 12:38] 
Nintendo ist einfach nur kommerziell/klug. Auch ihr, Hardcores, werdet davon irgendwann profitieren (siege M$).
Kommentar von alexthekid
[09-10-2008 17:56] 


nintendo bedeutet übersetzt geizhals
Kommentar von Lord der Finsternis
[09-10-2008 7:56] 
J!ndu
Animal Crossing ist kein Core-Titel
Also bitte, du hast doch keine Ahnung. Geh und frag Reggie, der wird dir mit Freude bestätigen, dass Animal Crossing sehr wohl ein Core Titel ist! D:
Kommentar von J!ndu
[08-10-2008 22:10] 
Abgesehen davon ist WLANs Äusserung nicht wirklich differenziert. AAC hat nen Vorteil, wenn es um die Dateigrösse geht, weil es gerade mit tiefen Bitraten deutlich effizienter arbeitet. Mit 192er oder 320er Bitrate encodierte MP3 gibt es nicht wirklich mehr einen hörbaren Unterschied...

Es hat sich ja keiner dagegen ausgesprochen, dass es toll ist AAC zu unterstützen. Es suckt, wenn ein etablierter Standard fehlt - und das ist MP3 nun einmal. Wenn sie es richtig hätten machen wollen, sollte das Spiel ebenso OGG und FLAC supporten.

Nintendo macht es sich einfach zu leicht und spart am falschen Ende...
Kommentar von alexthekid
[08-10-2008 21:04] 
hm naja aber alle leute haben mp3 player und keine aac player. die leute haben ihre musikdateien alle als mp3s auf der platte. keiner hat bock die alle umzuwandeln. außerdem auch wenn es jetzt schon wieder ein neues, besseres format gibt- man kann doch nicht von den konsumenten verlangen, sich aller 2 jahre neue player zu holen!

Kommentar von dabeschte
[08-10-2008 21:02] 
WLAN
das er nur AAC abspielen kann ist ja noch nicht klar. mp3 kann noch kommen.Außerdem ist mp3 volkommen überholt.AAC ist doppelt so gut.AAC ist momentan das führende gängige Audioformat in Sachen Qualität.Mir wäre es lieber wenn sie MP3 Player allgemein vom Markt nehmen und nur noch AAC Player verkaufen.


allerdings gehts hier nicht um die qualität, sondern um die verbreitung.

und da ist mp3 klar im vorteil.

...dass sie nicht einfach beides unterstützen, ist einfach geizig und schwach...
Kommentar von WLAN
[08-10-2008 17:56] 
das er nur AAC abspielen kann ist ja noch nicht klar. mp3 kann noch kommen.

Außerdem ist mp3 volkommen überholt.

AAC ist doppelt so gut.

AAC ist momentan das führende gängige Audioformat in Sachen Qualität.

Mir wäre es lieber wenn sie MP3 Player allgemein vom Markt nehmen und nur noch AAC Player verkaufen.
Kommentar von Oliver.S
[08-10-2008 8:18] 
ness
Genau das, finde ich, sollte auch bei den Spielen sein. Wenn ich lese, dass mal wieder auf irgendwelche 'typischen' Casual-Spiele geritten wird, wobei der spielerische Part, der Spaßfaktor, völlig außer acht gelassen wird, kann das nicht der Sinn der Sache sein.


Nur damit das klar ist: Mir hat Wii Sports durchaus Spaß gemacht, wie du dich sicherlich noch zu erinnern vermagst und mir ist es egal, ob ich den Spielspaß aus einem so genannten Casual- oder Core-Spiel "beziehe".

Nintendo gelingt es meiner Meinung nach jedoch nicht, mit ihren Casual-Spielen den nächsten Schritt zu schaffen, die Langzeitmotivation durch mehr Umfang zu erhöhen, den Schwierigkeitsgrad anzuheben und damit die beiden Zielgruppen zufrieden zu stellen. Es gibt keine Entsprechung zu solchen Schwergewichtern wie SMG, SSBB usw. (eher im Gegenteil, die Spiele älterer Reihen werden ebenfalls angepasst, wie J!ndu zuvor schon richtig anmerkte) und so landen die Spiele zu schnell in der Ecke. Du musst wissen, ich nehme praktisch jedes Experiment an, solange es Spaß macht. Ich war der Typ, der sich in den 90ern für die U-Bahn-Sims interessiert hat, wenn dazu etwas in den Videospiel-Zeitschriften zu lesen war (und Wii Music weit weniger negativ gegenüber stehe, als viele Spieler).

N-Sider hatte übrigens vor einiger Zeit einen guten Artikel zu diesem Thema.
Editiert von Oliver.S um 08:24
Kommentar von ness
[07-10-2008 23:57] 
Tazel
Sag bitte, bitte nicht, dass Pikmin ein Core-Spiel ist... ;(
Das sollte auch mehr mit einem Augenzwinkern verstanden werden, da ich das Ganze mit dem Core/Casual eh übertrieben finde (ich weiß, der Smiley fehlte.). Aber wenn ich Pikmin in eine der Sparten einordnen müsste, würde ich ihn wegen der Präsentation und des Genres/Gameplays eher in den Core-Bereich stecken, ja.
Die verschiedenen Gruppen schliessen sich nicht aus.
Genau das, finde ich, sollte auch bei den Spielen sein. Wenn ich lese, dass mal wieder auf irgendwelche 'typischen' Casual-Spiele geritten wird, wobei der spielerische Part, der Spaßfaktor, völlig außer acht gelassen wird, kann das nicht der Sinn der Sache sein.
Editiert von ness um 00:02
Kommentar von J!ndu
[07-10-2008 20:54] 
Animal Crossing ist kein Core-Titel - das Spiel wird gröstenteils von Casuals gespielt. Aber das ganze mit Core/Casuals usw hat eh kaum einer begriffen und plappert nur nach, was andere erzählen. Die verschiedenen Gruppen schliessen sich nicht aus. Ein Spiel wie Animal Crossing spricht natürlich auch Hardcore-Spieler an, aber eben auch die viel grössere Gruppe von Gelegenheitsspielern. Genauso die Sport-Titel von EA. Oder ein Spiel wie Mario Kart. Worin sich die verschiedenen Nutzergruppen unterscheiden, ist z.B. im Nutzungsverhalten - ein Core-Spieler ist bereit viel mehr Zeit in ein Spiel zu investieren und erwartet dementsprechen auch eine ganz andere Spieltiefe von dem Titel. Nur weil ein Titel den Casual-Markt erreicht, heisst das nicht per se, dass die Titel nicht ebenso einen kleinen oder grösseren Anteil der Hardcore-Spieler ansprechen kann. Serien wie Super Mario, GTA & co sind - je nach Region mehr oder weniger stark ausgepräge Casual-Titel... Pikmin hingegen hat die Gelegenheitsspieler kaum erreicht, was mitunter Nintendos Versagen zuzurechnen ist...

Das Problem bei Nintendo ist zunehmen, dass die nötige Tiefe in den Spielen abhanden kommt - die Titel mehr für Gelegenheitsspieler optimiert werden. Diese hatten quasi zuvor das "Nachsehen", weil ein guter Teil des Spiels an ihnen vorbei ging und nicht erschlossen wurde.
Kommentar von Lord der Finsternis
[07-10-2008 20:36] 
Selbst Animal Crossing ist ein "Core-Spiel", Tazel. :]

Wem die derzeitige Nintendo-Situation nicht gefällt, dem gefällt sie eben nicht - verständliche Gründe gibt es ja genug, denke ich.

Doch wenn ich für mich selbst spreche, sage ich, dass ich mit der Situation zufrieden bin. Trotz all dieser Probleme wie Softwaremangel, Speicherproblem und was es da sonst noch gibt - das meiste betrifft mich nicht. Bei der Software zum Beispiel ist ein Knackpunkt die finanzielle Seite, die den "Mangel" belanglos macht - doch wenn ich das Geld hätte (beziehungsweise derzeit Geld für Spiele locker machen würde), würde ich durchaus einige interessante Titel finden, aber sowas ist Geschmackssache. Außerdem ist nicht zu vergessen, dass ich sowieso nur Gelegenheitsspieler bin.

Aber was solls... :]
Kommentar von Tazel
[07-10-2008 19:07] 
ness
Aber ich denke da waren mehr Core-Spieler?


Sag bitte, bitte nicht, dass Pikmin ein Core-Spiel ist... ;(
Kommentar von ness
[07-10-2008 16:44] 
Ness, ich glaube du verstehst nicht so ganz, was ein persönlicher Kommentar ist.
Doch, denn ich schrieb ja, dass das wahrscheinlich eh nicht sachlich sein sollte.

Komisch nur, dass der andere Text für dich so sachlich war.
Huh? Wo schreibe ich das denn? Oder legst du mir wieder Wörter in den Mund? Ich habe gesagt:

"Auch wenn der andere Artikel im Grunde ähnlich ist, so sehe ich darin eine 'etwas' neutralere Herangehesweise."

Die auf dem unglaublich erfolgreichen Cube startete...
Aber ich denke da waren mehr Core-Spieler?

Mit PR-Kommentaren dieser Art machst du es mir unmöglich, dich in Zukunft ernst zu nehmen.


Nur weil ich nicht so oft wie andere über irgendeinen Scheiß meckere, heißt das nicht, dass ich absolut zufrieden wäre, aber wem sage ich das...

Und du solltest vielleicht mal deine Augen öffnen, würde dir sehr gut tun ;).

Und so schlimm mit dem ernst nehmen kann es ja nicht sein, auf meine Kommentare gehst du ja trotzdem ein.
Editiert von ness um 16:55
Kommentar von Oliver.S
[07-10-2008 12:28] 
Und ich war schon überrascht, dass du nicht Jedi-like ("Ich spüre eine Erschütterung der Nintendo-Macht") innerhalb von Sekunden die Veröffentlichung des Artikels spüren konntest und auf der Matte warst.

Der Artikel ist nicht aus Reaktion zum Artikel des Kollegen entstanden, wie ich festhalten möchte. Die war reiner Zufall. Genauer habe ich gerade die Fassung auf dem Papier beendet, als der andere Artikel online ging.

Ness, ich glaube du verstehst nicht so ganz, was ein persönlicher Kommentar ist. Der Text stellt meine ganz privaten Gedanken und Empfindungen dar und die Gründe für Nintendos schwache Leistungen in dieser Generation sind mir als Spieler erst einmal recht gleichgültig, denn durch die Erleuchtung verschwindet der Staub auf meiner Wii auch nicht, wobei selbst dieser Text Erklärungsversuche liefert, wie die fehlende Kommunikation. Komisch nur, dass der andere Text für dich so sachlich war. Wahrscheinlich weil er dir (ungewollt) nach dem Mund redete.

Neue Spieleserien von Nintendo selber? Interessant, dass du das N64 schon garnicht mit dabei aufgeführt hattest, denn da gab es doch ebenso wie beim GameCube kaum pure Neuentwicklungen aus Nintendo's Hause. Das muss dich also schon damals angekotzt haben.


Nein, hat es nicht, weil der Sprung in die 3. Dimension dieses Manko ausblendete. Von der Partnerschaft mit Rare, die auf gleicher Augenhöhe waren, mal abgesehen.

Und was passiert, wenn man doch mal eine neue Serie ala Pikmin kreiert, sieht man ja an den Verkaufszahlen.


Die auf dem unglaublich erfolgreichen Cube startete...

Auf der ersten Seite versucht du ja noch, neutral heranzugehen, um positive wie negative Sachen zu beleuchten, doch dann verkommt der Text für mich wie eine Farce und wird fadenscheinig, denn du benutzt das Thema 'Oktoberkonferenz', um deinen Unmut und Frust über Nintendo zu äußern, und kommst dann zu Themen wie Mario Kart oder Mario & Zelda, die überhaupt nichts mit der Konferenz zu tun haben.


Im Kern haben sie das sehr wohl.

Jo, und vor 19 Jahren gab es den Power Glove ;).


Und funktionierte nicht.

(- Natürlich würde ich mich über neue Franchises freuen, aber solange 3rd-Party Hersteller wie fast nie zuvor auf einer 3D-Nintendo Konsole fantastische und unverbrauchte Spiele veröffentlichen, macht mir auch das nichts aus.))


Bewerbungen an:

Nintendo of Europe GmbH

Stockstädter Str. 12

63762 Großostheim

Mit PR-Kommentaren dieser Art machst du es mir unmöglich, dich in Zukunft ernst zu nehmen.
Editiert von Oliver.S um 12:38
Kommentar von ness
[07-10-2008 11:44] 
Und ich war schon überrascht, dass es ein positiver Nintendo-Artikel auf die Titelthemenspalte geschafft hatte. Wäre aber ohne einen Konterpart auch zu einfach gewesen^^.

Aber irgendwie ist mir der Artikel zu einfach. Da werden Sachen aufgestellt, ohne nachzufragen, ohne zu versuchen, sich darüber Gedanken zu machen. Ohne Zusammenhänge aufzubauen oder relevante Sachen miteinzubeziehen. Der Text liest sich für mich wie: Alles ist schlecht, weil das und das und das und das. Punkt. Fertig. Aus.

Übertrieben gesagt ist das für mich nicht sachlich (was es wahrscheinlich eh nicht sein sollte), sondern populistisch. Da wird nicht mal im Ansatz versucht, einen Kontext aufzubauen, sondern von vornherein wird die eigene Wahrnehmung bzw. Meinung dazu benutzt, diese umgehend in den Text so einfliessen zu lassen, dass alles schön passt.

Gibt es Gründe für bestimmte Entscheidungen? Egal. Ist jenes wirklich so 'schlecht', oder ist das eine Ansicht, über die sich streiten lässt? Egal.

Auch wenn der andere Artikel im Grunde ähnlich ist, so sehe ich darin eine 'etwas' neutralere Herangehesweise. Dort werden Sachen genommen und versucht, diese genauer zu betrachten, um daraus positive Punkte zu ziehen. Hier allerdings wird von Anfang an ein negativer Grundton eingenommen und dieser eigentlich bis zum Ende beibehalten, da hilft dann auch nicht ein eingeschobener Satz, dass es ja doch noch einige gute Sachen gibt. Neue Spieleserien von Nintendo selber? Interessant, dass du das N64 schon garnicht mit dabei aufgeführt hattest, denn da gab es doch ebenso wie beim GameCube kaum pure Neuentwicklungen aus Nintendo's Hause. Das muss dich also schon damals angekotzt haben.

Und was passiert, wenn man doch mal eine neue Serie ala Pikmin kreiert, sieht man ja an den Verkaufszahlen.

Auf der ersten Seite versucht du ja noch, neutral heranzugehen, um positive wie negative Sachen zu beleuchten, doch dann verkommt der Text für mich wie eine Farce und wird fadenscheinig, denn du benutzt das Thema 'Oktoberkonferenz', um deinen Unmut und Frust über Nintendo zu äußern, und kommst dann zu Themen wie Mario Kart oder Mario & Zelda, die überhaupt nichts mit der Konferenz zu tun haben.

Sorry, aber für mich machst du dir das mit so einer Herangehensweise echt zu einfach...

Übrigens: Microsoft plant die Einführung der Avatare bereits seit Jahren
Genau, so etwas braucht auch seine Jahre... Und Nintendo kam die Idee natürlich über Nacht...

Vor sechs Jahren zeigte Sony die ersten Konzepte zu Eye Toy. ;) Leider ist Sony damit nie über das Minispiel-Genre hinaus gekommen


Jo, und vor 19 Jahren gab es den Power Glove ;).

Zum einen sind mindesten zwei der genannten drei Marken (Mario, Zelda, Smash Bros.) eben nicht mehr über jeden Zweifel erhaben
(Warum gliedert sich nur das erste Zitat richtig ein?)

(Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du Zelda & Smash Bros. meinst.) Warum gerade Smash Bros.?

Und zu guter Letzt:

In diesem Kommentar schwingt, wie leicht zu erkennen sein sollte, viel Polemik mit und ich bitte darum, nicht jede Aussage auf die Goldwaage zu legen und auch nicht die negativen Seiten auszublenden, die fraglos nach wie vor vorhanden sind.

((- Natürlich finde ich die Lösung der Speicherproblems immer noch beschissen, aber sollte es in Zukunft möglich sein, dass man die VC Spiele schnell in den Speicher laden kann, um sie dann direkt zu spielen, finde ich das auf jeden Fall besser als vorher.)

(- Natürlich hätte ich mich über ein 3D-Jump'n'Run von Donkey Kong sehr gefreut, aber ein Another Code R, ein Sin & Punishment 2 und ein Haupt-Tales of- lassen mich darüber (erstmal^^) hinwegsehen.)

(- Natürlich würde ich mich über neue Franchises freuen, aber solange 3rd-Party Hersteller wie fast nie zuvor auf einer 3D-Nintendo Konsole fantastische und unverbrauchte Spiele veröffentlichen, macht mir auch das nichts aus.))

Der Kern der verschiedenen hier geäußerten Ansichten bleibt jedoch stets bestehen.

So, und nun zerreißt mich in Stücke =).
Editiert von ness um 11:54
Kommentar von Oliver.S
[07-10-2008 9:03] 
mit der wii können wir im zimmer rumhüpfen und mit unseren bewegungen(!) videospiele steuern. wer hätte das noch vor 5 jahren für möglich gehalten.


Vor sechs Jahren zeigte Sony die ersten Konzepte zu Eye Toy. ;) Leider ist Sony damit nie über das Minispiel-Genre hinaus gekommen.

weg vom größer schneller weiter- technik run hin zum wesentlichen. sie haben eine völlig neue variante des spielens erschaffen und quasi ein komplett neues genre erfunden. und jetzt rennen die anderen hinterher- ms trimmt die x auf casual, und auch sony versucht sich dran.


Der erste Satz wirkt fast so, als würdest du behaupten wollen, Sony und Microsoft hätten das Wesentliche aus den Augen verloren. Nun, wenn ich mir deren aktuelles und kommendes Software-Angebot ansehe, dann müsste ich diesen Vorwurf eher in Richtung Nintendo senden. Übrigens: Microsoft plant die Einführung der Avatare bereits seit Jahren und es war Sony, die mit SingStar, EyeToy und Buzz einst den Markt betreten haben, den Nintendo nun so ausfüllend bedient.

und solange mario, smash bros, und zelda immer noch über jeden zweifel erhaben sind(und das sind sie), sieht die welt doch noch in ordnung aus!


Zum einen sind mindesten zwei der genannten drei Marken eben nicht mehr über jeden Zweifel erhaben und zum anderen ist diese Aufzählung, die alte Serien enthält, exakt der Knackpunkt.
Editiert von Oliver.S um 09:35
Kommentar von alexthekid
[06-10-2008 22:49] 
das mit der festplatte ist schon wahrlich beknackt. aber ehrlich gesagt ist man das von nintendo doch gewohnt solche entscheidungen.

aber nintendo für innovationslos darzustellen ist ja nun quatsch. mit der wii und dem ds haben sie doch den kompletten markt völlig umgekrempelt.

weg vom größer schneller weiter- technik run hin zum wesentlichen. sie haben eine völlig neue variante des spielens erschaffen und quasi ein komplett neues genre erfunden. und jetzt rennen die anderen hinterher- ms trimmt die x auf casual, und auch sony versucht sich dran.

mit der wii können wir im zimmer rumhüpfen und mit unseren bewegungen(!) videospiele steuern. wer hätte das noch vor 5 jahren für möglich gehalten.

nennt man das denn innovationslos?

nintendo ist seit dem n64 von den core gamern nur in den arsch getreten worden, sie haben die games mit der schönsten grafik gehabt, doch keiner wollte sie. beim cube sind sie dann völlig eingebrochen trotz der zahlreichen unvergesslichen titel- wohlgemerkt alle in richtung core gamer.

wäre nintendo nicht völlig bekloppt gewesen so weiterzumachen und zusammenzubrechen??? aber stattdessen waren sie es, die sich hingesetzt haben und überlegt haben, wie sie den videospielmarkt wieder zurückgewinnen können!

und ich gönn ihnen den erfolg. sie habens verdient! dass man als technik freak bei manchen nintendo entscheidungen graue haare bekommt, das kann ich echt nachvollziehen. aber man muss sie machen lassen.

klar, sie lagern immer mehr spiele updates wie z.b. strikers aus. die qualität leidet da schon etwas drunter. aber schon mal überlegt, dass sie ihre besten leute vielleicht an neuen projekten arbeiten lassen?

nintendo hat die ausgaben für forschung und entwicklung in den letzten 5 jahren verzehnfacht- also ich denke da kommt noch einiges.

und solange mario, smash bros, und zelda immer noch über jeden zweifel erhaben sind(und das sind sie), sieht die welt doch noch in ordnung aus!

nintendo ist auf dem richtigen weg. für das unternehmen selbst und für den ganzen markt. mit oder ohne mecker-cores.
Kommentar von TomDaDon
[06-10-2008 19:53] 
Letztens kamen bei GIGA die Top 10 N64 Games. Fast die hälfte war von Rare...und diese Spiele waren nicht nur verdammt gut, sie haben quasi Geschichte geschrieben.

Jetzt plätschert alles vor sich hin. Auch das neue Wario. Nett, aber leider auch nicht mehr.
Editiert von TomDaDon um 19:53
Kommentar von dabeschte
[06-10-2008 19:34] 
Schließlich wäre eine solche Festplatte auch zu logisch gewesen. Warum einfach, wenn es auch schwer geht.



du sprichst mir aus der seele.

ich weiß nicht, was du mit dem satz "ich habe noch nie mit einer aktuellen konsole so wenig gespielt, wie mit wii" sagen willst...ich mein, ich spiel immer noch mehr n64/snes als mit der wii.

nachdem ich smg 3 mal und tp, mp3 und resi 4 2 mal durchhabe, interessiert mich die wii eig. einen dreck.

und wirklich schade, dass für di dauer von bis zu einem 3/4 jahr (weiter weiß ich die titel noch nicht vorraus) kein einziges spiel kommt, das mich interessieren würde.

man bedenke, dass ssbb das letzte interessante spiel war, das ich haben wollte... gibt also gesamt ca. 1 jahr ohne auch nur einen einzigen wii-must have titel. natürlich, punch out könnte durchaus lustig werden, aber kaufen werde ich es denke ich trotzdem nicht...
Aktuell @ GU